willkommen - welcome - bienvenue - selamla

Das besondere Profil unserer Schule

 

Die Christine-Brückner-Schule in Bad Emstal ist eine kooperative Gesamtschule mit Grundstufe, eine Schule mit (freiwilligen) Ganztagsangeboten (Profil 1), zertifizierte Umweltschule und ausgezeichnete PiT-Schule.

 

Die "kleine aber feine Schule" bietet allen Schülerinnen und Schülern zwischen Wolfhagen und Baunatal nach der Grundschule eine Förderstufe mit gymnasialer Eingangsklasse und - ab Jahrgangsstufe 7 - verbundene Haupt- und Realschulklassen sowie einen fortgeführten Gymnasialzweig (G9). 

Weitere Informationen bekommen Sie im Portrait und weiter unten, hier auf der Startseite...

 

Die CBS stellt sich vor

 
Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtigten,

 

neben dem Elternabend und dem Tag der offenen Tür, wollen wir Ihnen hier die Möglichkeit geben, erste Informationen über unsere Schule zu erlangen. Wir haben hier einen kleinen Überblick unserer interessanten und bewährten pädagogischen Programme und Vorhaben eingestellt. Für weitere Auskünfte dürfen Sie uns sehr gerne kontaktieren. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie mit unserem Angebot überzeugen können und Sie unsere kleine aber feine Schule für Ihr Kind wählen. 

 

Herzlichen Dank für Ihren Besuch und viel Spaß beim Stöbern

 

Ihr Team der CBS

 

 

Unsere Schule im Film.... klicken Sie auf das Symbol...

 

 

CBS stellt sich vor II.pdf
PDF-Dokument [5.4 MB]

 

 

Wie kam die Christine-Brückner-Schule zu ihrem Namen?

klicken Sie auf das Symbol...

 

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb 

 

 

Hygieneplan 10.0 (2).pdf
PDF-Dokument [201.5 KB]
CBS Hygieneplan 10.0.pdf
PDF-Dokument [128.9 KB]
Ganztagsangebot 2. Hj
GTAB 2021-22 Übersicht_2.Hj.pdf
PDF-Dokument [718.6 KB]

Europawoche mit Herrn Damm,  20.05.2022

Essenbestellung ab Juni digital 

 

 

Bad Emstaler Bürgerstiftung unterstützt den Förderverein

 

Die Digitalisierung von Schulen und Unterricht ist derzeit in aller Munde und bedeutet umfassende Veränderungen.

Der Förderverein der Christine-Brückner-Schule hat sich entschieden, zukunftsorientiert den Ablauf in seinem Eigenbetrieb Cafeteria zu gestalten.

Für die Bestellung und Abrechnung des Mittagessens wird künftig ein Softwaresystem eingesetzt

„Wir erwarten für uns eine deutlich effizientere Verwaltung und für die Eltern ein größeres Maß an Komfort und Transparenz. Eltern, Mitarbeiter und Lehrkräfte können ihre Essensbestellungen schon einige Zeit im Voraus tätigen, allerdings müssen die Bestellung spätestens am Essenstag bis um 08:00 Uhr vorgenommen worden sein. Gleiches gilt auch für Abbestellungen.“, führt der 1. Vorsitzende Edgar Friedrich aus.

 

Auf dem Foto von links nach rechts: Edgar Friedrich, Lothar Freitag, Nicole Bloch, Sandra Hammerlindl, Ralf Pfeiffer und Ulf Imhof  

 

 

Schulleiter Ulf Imhof ist sich sicher, dass die monatlichen oder wöchentlichen Bestellungen auch die Planungssicherheit für die Verantwortlichen der Cafeteria und für die Essenteilnehmer erhöhen. Zusätzlich sind Vereinbarungen zum Umgang mit einer Stornierung im Krankheitsfall getroffen worden.

Finanziert wird das Ganze zu gleichen Teilen aus dem Budget des Fördervereins und einer großzügigen Spende der Bürgerstiftung Bad Emstal.

„Die Zusammenarbeit zwischen der Christine-Brückner-Schule und der Bürgerstiftung hängt sehr eng mit dem Wirken von Dr. Gerd-Albert Busse zusammen, der als Schulzahnarzt sehr engagiert und intensiv die Zahnpflege und Prophylaxe der Grundschulkinder betrieb.“, erläutert Ralf Pfeiffer und übergibt mit Lothar Freitag symbolisch den riesigen Scheck der Bürgerstiftung.

Die Umstellung auf das digitale Bestellsystem erfolgt noch in diesem Schuljahr. In einem umfassenden Informationsbrief werden Eltern, Schüler und Mitarbeiter über die Umstellung informiert und die Mitarbeiterinnen der Cafeteria an dem Bestellterminal ausgebildet.

            Finalement en France - Die CBS in Frankreich           vom 4. - 13. Mai 2022

Klicke auf das Bild, um das Album anschauen zu können

Gut gespielt, aber Pech gehabt: unsere Fußballer bei  „Jugend trainiert für Olympia“

Endlich wieder Fußball, endlich wieder Schulwettbewerbe, endlich wieder „Jugend trainiert für Olympia: Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause waren unsere Fußballer der Jahrgänge 2008-2010 heiß darauf, sich wieder mit anderen Schulen messen zu dürfen. 17 Schüler hatten sich für die Schulmannschaft qualifiziert und mit Sportlehrer Heinz Helge Fach, assistiert von Noel, Florian und Robin aus der 9G, bei zwei gemeinsamen Trainings auf die den Wettbewerb vorbereitet.Das Turnier auf den Plätzen am Parkstadion begann vielversprechend. Gegen das Lichtenberg-Gymnasium, den späteren Turnierzweiten, brachte uns Nils Rath mit einem schnellen Gegenstoß nach 6 Minuten in Führung. Nach dem vermeidbaren Ausgleichstreffer gab es Chancen auf beiden Seiten, es blieb aber beim gerechten Unentschieden. Das nächste Spiel gegen die Albert-Schweitzer-Schule wurde durch 2 Tore von Bruno, sowie weitere von Mika, Igor, Leo und Delovan mit 6:0 gewonnen. Es folgte das Duell mit einem der Mitfavoriten des Turniers, der Erich-Kästner-Schule Baunatal. Bis zur letzten Sekunde hielt das eigentlich gerechte 0:0. Dann versenkte die EKS einen zweifelhaften Freistoß direkt und unhaltbar im Netz von Torwart Maxi.Um das Halbfinale noch zu erreichen, musste jetzt ein Sieg gegen die Walter-Lübcke-Schule aus Wolfhagen her. Die offensive Einstellung erwies sich jedoch als gefährliche Taktik gegen den späteren Dritten und so gerieten wir mit 0:2 in Rückstand. Bruno Jacob sorgte mit einem sehenswerten Freistoß für den Anschlusstreffer, bevor Wolfhagen mit einem weiteren Konter das dritte Tor gelang. Drei Minuten vor Schluss verkürzte Nils per Kopf noch einmal auf 2:3, aber mehr wollte trotz großem Kampf nicht mehr gelingen. So blieb am Ende aufgrund der zwei knappen Niederlagen in einer ausgeglichenen Gruppe nur das Spiel um Platz 7 gegen die Ahnatalschule aus Vellmar. Unsere Mannschaft war drückend überlegen, aber ein Tor wollte einfach nicht gelingen. Im fälligen Elfmeterschießen konnten nur Bruno und Max verwandeln, so dass am Ende der 8. Platz zu Buche stand. Dies war für alle ein wenig enttäuschend, denn die Gesamtleistung der Mannschaft war viel besser, als es der Platz aussagt.

Foto:

hinten v.l.: Ismael Alabed, Leo Freihöffer, Bruno Jacob, Max Knop, Luca Leon Ickler, Luke Bartl, Luca Greif, Tim Lichtensteiger, Delovan Hannan und Nils Rath

vorne v.l.: Tallat Issa-Latouf, Ben Borowski, Hannes Kesting, Igor Sikora, Felix Giesler, Mika Germ, Maxi Stöhr und Heinz Helge Fach

Jugendoffizier an der CBS

KRIEG IN DER UKRAINE: Der Jugendoffizier der Bundeswehr im Austausch mit Zehntklässlern der Christine-Brückner-Schule

Putin greift die Ukraine an. In Europa wird, weniger als 1000 km von uns entfernt, seit langer Zeit wieder Krieg geführt: Eine Situation, die viele Schülerinnen und Schüler beunruhigt.

Da lag es nahe, einen Experten für militärische Fragen, den Jugendoffizier der Bundeswehr, zu einem Gespräch in der Schule zu holen. Volle zwei Stunden hatte die Klasse 10a mit Klassenlehrer Heinz Helge Fach Zeit, sich bei Kapitänleutnant Daniel Meier aktuelle Informationen zu holen und die aktuellen Ereignisse zu diskutieren.

Meier ist seit 2009 Soldat bei der Marine. Er ist auf dem Segelschulschiff Gorch Fock und der Fregatte Lübeck mehrere Jahre zur See gefahren, bevor er seit 2017 als Jugendoffizier eingesetzt ist. Die Schülerinnen und Schüler erstaunte, dass einem jungen Mann Anfang 20 die Steuerung eines großen Kampfschiffes im Wert von 300 Millionen Euro  beim Einsatz im Mittelmeerraum im Rahmen der Standing Nato Maritime Group 2 anvertraut wird. Meier verwies  auf die Stärkung sozialer Kompetenzen hin, wenn junge Leute sich an großen Aufgaben beweisen und dabei schneller als andere erwachsen werden müssen. Dies gilt auch bei Unfällen an Deck, wenn diplomatische Vorgehensweisen zu berücksichtigen sind, um in ausländische Hoheitsgebiete einzulaufen.

Meier erklärte anschaulich die sicherheitspolitischen Ziele Deutschlands, die Aufgaben der Bundeswehr und die Eingliederung in internationale Bündnisse, wie NATO, UN, EU oder OSZE.  Anhand des Vetorechts der ständigen Mitglieder im UN-Sicherheitsrat wurde deutlich, warum eine gemeinsame Verurteilung Russlands im Ukraine-Konflikt nicht zustande kommt. Meier stellte dar, an welchen Auslandseinsätzen die Bundeswehr beteiligt ist und wie diese demokratisch legitimiert werden.

In der abschließenden Diskussionsrunde stellten die Schülerinnen und Schüler Fragen zur  aktuellen Krise, zur Wiedereinführung der Wehrpflicht, zu den psychologischen Folgen eines Kriegseinsatzes und natürlich auch zur Gefahr eines Atomkriegs, sollte Russland NATO-Gebiete angreifen.

Beatbox von dem Förderverein

Beats und Bässe für die CBS

Der Förderverein der Christine-Brückner-Schule sponsert eine Musikbox für den Sportbereich und wurde am 24.03.2022 von Frau Hammerlindl überreicht. Die Box kann vielfältig für den Sportunterricht sowie für Feste an der Schule eingesetzt werden. Sportfachbereichsleiter Norman Bubenheim freut sich auf den Einsatz: „Musik bringt immer Spaß und Schwung in den Sportunterricht, aber auch um tänzerische Elemente zu gestalten eignet sich die Box hervorragend. Außerdem können wir die Box mit einem Mikrofon koppeln und so leichter Feste und Sportfeste organisieren.“

Kennzeichnung der Bushaltestelle

Die CBS wünscht eine gute Fahrt!

Um den Einstieg an der Bushaltestelle der Christine-Brückner-Schule in Bad Emstal zu optimieren, haben die Bus-Scouts der Klasse 10G, am Mittwoch, den 23.03.2022, mit ihren Klassenkameraden den Haltebereich für die Buslinien 159, 156 und 152 an der Haltestelle der Gesamtschule gekennzeichnet.

Gemeinsam mit ihrem Musiklehrer, Florian Weber und der sozialpädagogischen Fachkraft, Paul Burtzlaff, wurden Schablonen für die Ziffern ausgeschnitten, die Konturen auf dem Bordstein mit Kreppband abgeklebt und zuletzt mit Farbdosen weiß gefüllt. Das Ergebnis lässt sich sehen!

Die positiven Rückmeldungen der Schülerschaft und der Busfahrer ermutigen die Fahrbegleiter in ihrem Engagement. Die „Ausbildung der Fahrbegleiter“ wird mit Schülergruppen (zumeist im Jahrgang 8) in Zusammenarbeit mit der KVG durchgeführt. Es fördert die Zivilcourage und trägt zu einem sicheren und entspannten Schulweg bei.

15 Bäume für Bad Emstal

Schüleraustausch vom 16.03 - 25.03 2022

Die CBS aus Bad Emstal und die GAZ aus Gudensberg begrüßen in dieser Zeit 29 französische SchülerInnen an ihren Schulen

Uhren und Urkunden für die Rechenkünstler

 

Im alljährlich vom Kultusministerium ausgetragenen Mathematikwettbewerb für die achten Klassen siegten an der der Christine-Brückner-Schule Laurenz Hammerlindl und Fynn Maierle im Bereich der Hauptschule, Mariella Vazquez-Boßdorf und Leonie Weirich bei den Realschülern, sowie Isabelle Bringmann im Gymnasialzweig. Schulleiter Ulf Imhof wies in seiner Begrüßung auf die besondere Bedeutung dieses wichtigen Schülerwettbewerbes hin, welcher schon seit 1968 ausgetragen wird. Martin Vazquez-Boßdorf vom Förderverein überreichte unseren Schulsiegern zu ihren Urkunden jeweils eine Wanduhr im mathematischen Design.

 

Mathelehrer

Unsere Schüler fahren gut begleitet.  Betreut werden sie von unseren Busscouts. Nächste Ausbildung ab April 2022

Unsere Viertklässler hospitieren in MINT

Digitale Doppelstunde mit Kultusminister Herrn Prof. Dr. Lorz

Wer bekommt in seiner Schulzeit schon einmal die Gelegenheit, live mit dem hessischen Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz zu sprechen, um seine Fragen zu allen Problemen des Schulalltags oder auch zu anderen politischen Themen loszuwerden? Diese Gelegenheit bot sich den beiden Abschlussklassen 10A und 10G der Christine-Brückner-Schule in Bad Emstal, deren Klassenlehrer Heinz Helge Fach und Bodo Löwenstein den Minister für die „Digitale Doppelstunde“ gewinnen konnten.

 

 

Zum Artikel... klicken Sie auf das Bild

Zertifizierungsfeier am 09.12.2021

Weitere Bilder finden Sie auf der Seite Schulleben.

Kreativer Robotikkurs der Kleinen                                                   November 2021

            Projekt - und Aktionstag zum Thema "Apfel".                    07. + 8. Oktober 2021

Mit Klick auf das Bild geht es zum Album

Der Jahrgang 8 fährt am zweiten Schultag auf Klassenfahrt ans Meer

Dort beginnt auch die Ausbildung zum CBS FotoReporter/ zur CBS FotoReporterin

 

Mit Klick auf das Bild geht es zum Album

Bilddokumentation: Schulzeit

Jugend Debattiert ...bitte klicken Sie auf das Bild!

 

Ski-Freizeit 2020 ...bitte klicken Sie auf das Bild!

 

Die CBS wurde ausgezeichnet fürs Schulradeln 
...bitte klicken Sie auf das Bild!

Einsatz für die Natur ...zum HNA-Artikel, bitte klicken Sie auf das Bild!

Bienvenue les correspondants – L´échange scolaire ...bitte klicken Sie auf das Bild!

Tag der offenen Tür (29.11.2019)... bitte klicken Sie auf das Bild!

Menüplan der Mensa... bitte klicken Sie auf das Bild!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christine-Brückner-Schule

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.