Christine-Brückner-Schule
Christine-Brückner-Schule

Naturschutz vor Ort

Voller Spannung erwarteten die Kinder der „Naturschutz vor Ort“ AG die Abfahrt zum Wildpark Knüll, die als Abschlussveranstaltung von Thomas Gurtmann, dem Leiter der AG, angeregt worden war. Unterstützt von Walter Brixel, Großvater und Naturfreund und den Kindern schon aus der Grundschule durch seine Vorstellung der „Reise auf dem Energieweg“ bekannt, fuhr die kleine Gruppe mittags los. Pandemiebedingt musste die AG im letzten Jahr verkleinert und auf Teilnehmer aus einer Klasse begrenzt werden. Im Wildpark angekommen, wurden alle mit viel Sachkunde durch den Park geführt. Dabei konnte die AG zu vielen unserer heimischen, zugewanderten oder auch ausgestorbenen Tierarten viele interessante Informationen bekommen. So lernten sie etwas über den Zusammenhang von Augenfarbe und Aktivitätszeiten bei Eulen, Probleme mit der Wiederbesiedlung Deutschlands durch den Wolf, Unterschiede zwischen den Marderarten, den Speisezettel des Braunbären und vieles mehr. Höhepunkt war die Begegnung (und Fütterung durch unseren Wildparkführer Armin Hutter) mit dem Rotwild und den anderen freilaufenden Tieren wie Damwild und Muffelwild sowie die Fütterung der Luchse, die wir so aus nächster Nähe beobachten konnten. Der einsetzende Regen hat weder die Laune noch das Interesse der Kinder dämpfen können. Sie hatten viele Fragen, die Herr Hutter gern und fachkundig beantwortete. Man konnte ihm anmerken, dass auch er Spaß an der Gruppe und ihrem großen Interesse hatte. Als man sich dann nach 2 Stunden verabschieden mussten, freuten sich alle TeilnehmerInnen auf einen leckeren Imbiss im Bistro des Parks.