Christine-Brückner-Schule
Christine-Brückner-Schule

Lesekompetenz

 

Die Lesescouts - Wiederbeleben, was sich als gut bewährt hat

Vor über 10 Jahren hat Frau Haverkamp als damalige Lesebeauftragte an der Christine-Brückner-Schule die Lesescouts eingeführt. Angeregt durch die Ideen der Stiftung Lesen, die den Begriff geprägt hat, wurden Schülerinnen und Schüler, die gerne und gut Lesen, dazu ausgebildet, ihr Können mit anderen zu teilen.

Die Aufgab der Lesescouts besteht darin, schwächeren Leserinnen und Lesern vorzulesen, sie beim Selber lesen zu unterstützen und mit ihnen über das Gelesene zu sprechen.

Des Weiteren helfen sie am 'Bundesweiten Vorlesetag', der jeweils im November stattfindet, als 'Vorleser*innen' mit und unterhalten die meist jüngeren Zuhörer*innen mit vorgelesenen Auszügen aus von ihnen selbstgewählten Büchern.

Im Rahmen des jeweils einmal im Jahr stattfindenden Vorlesewettbewerbs für die Jahrgänge 3, 4 und 6, betätigen sie sich zudem als kompetente Juroren bei der Auswahl der besten Vorleserin bzw. des besten Vorlesers.

Im letzten Schuljahr hat ein Großteil der bisherigen Lesesouts die Christine-Brückner-Schule verlassen, so dass es dringend nötig war, einen neuen Grundstock an 'Lesescouts' aufzubauen.

Dies ist am letzten Mittwoch (05.12.2018) mit Hilfe einer Ausbilderin der Stiftung Lesen, Frau Salomon, geschehen. In einer Basisschulung wurden spielerische Herangehensweisen für die Auswahl, den Umgang und das Kennenlernen von Büchern erprobt.

Folgende Schülerinnen und Schüler haben sich aktuell als Lesescouts gemeldet:

7G Marlene Hammerlindl, Tom Schulz, Jana Knop, Tim Mones, Janik Reitze, Katharina Karch, Josephine Schröder

8G Madeleine Rupprecht, Janika Hausner, Marvin Hartleb, Priscil Bushiri, Marie Aue, Mike Winarski, Finja Rogge, Manjana Frank

9G Tim Albert, Sophia Reichenberger, Sarah Peter, Katharina Westhof, Sara Freudenstein, Maris Most

Wir freuen uns über deren Bereitschaft, sich für das 'Lesen von Büchern' zu engagieren und hoffen, dass sie möglichst viele Schülerinnen und Schüler der Christine-Brückner-Schule mit ihrer Lesebegeisterung anstecken werden.

 

Bundesweiter Vorlesetag im November 2018

 

Conner und sein Seelentier - Bella, Edward und Rezesmee - Anna, ihr Vater und der Superstar - Alex und die Piraten vor Salamander Castle - Die Knickerbocker Bande und der Computerdämon ... das klingt nach Fantasy, Liebeshorror, Komödie und Gruselfaktor. Diese bunte Mischung hatten die fünf 9. Klässler der Klasse 9G zum Bundesweiten Vorlesetag für die 5. Klässler ausgewählt und spannende, lustige und gruselige Lesestellen für jeweils eine Doppelstunde vorbereitet. So konnten sich 'die Kleinen' für knapp 90zig Minuten relativ entspannt 'zurücklehnen' und den 'Großen' beim Vorlesen von Auszügen der genannten Lektüren lauschen.

So schlüpfte Sara Freudenstein für 2 Stunden in die Rolle der Vorleserin und Lehrerin für die Klasse 5a. Sophia Reichenberger und Tim Albert brachten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b zum Lachen und Gruseln. Und in der Klasse 5c übernahmen Katharina Westhof und Maris Most für zwei Stunden das 'Ruder' und lotsten die Schülerinnen und Schüler durch fantastische Welten.

Ein herzliches Dankeschön gilt diesen fünf 'Großen', die den vielen 'Kleinen' geduldig und gekonnt Literatur-Vergnügen geschenkt haben.

Für alle Interessierten, die selber weiterlesen möchten, folgen hier die vollständigen Titel der Vorgelesenen Bücher zum Nachkaufen, sich schenken lassen oder zum Ausleihen aus der Bibliothek...

 

1. Thomas Brezina : Die Knickerbocker Bande 'Der Computerdämon'

2. Katy Birchall 'Plötzlich IT - Girl'

3. Thomas Brezina : Die Knickerbocker Bande 'Das Haus der Höllensalamander'

4. Stephenie Meyer 'Biss zum Abendrot'

5. Victoria Schwab u. Friedrich Pflüger: 'Spirit Animals. Der Feind erwacht' Bd. 1