Christine-Brückner-Schule
Christine-Brückner-Schule

So klingt der Frühling

 

Mit dem Stück „Glücklich“ eröffnete die Schulband der CBS das diesjährige Frühlingskonzert. Eines, das sowohl auftretende Kinder auf der Bühne mit ihren Angehörigen im Publikum als auch ihre Lehrerinnen, Frau Vater und Frau Reiting, glücklich werden ließ. Wenn über das Schuljahr fleißig gelernt und geprobt wurde und dies dann zu einem begeisterten Publikum und stolzen Kindern führt, haben alle etwas davon. Und dieses Feeling konnte man spüren….

Nachdem der Chor der Grundstufe klar gestellt hatte, dass er Schule „topp“ finde zeigte Frau Piecha von der Musikschule Wolfhager Land, was ihre Schülerinnen aus Klasse 1 bereits gelernt haben. Wir freuen uns, dass diese Kooperation mit der Musikschule weiterhin besteht und unsere Schüler die Möglichkeit haben, an unserer Schule am Instrumentalunterricht teilzunehmen. An dieser Stelle bedanken wir uns für die gute Zusammenarbeit mit Herrn Brüll, der im Ganztagsangebot der CBS aktiv die Schulband unterstützt.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b erklärten in ihrem Lied, was Frühling beinhaltet und übergaben die Bühne anschließend an den Jahrgang 2. Mit ihrem „tierischen“ Medley präsentierten sie einen Ausschnitt dessen, was sie beim kürzlich gesungenen Primacanta – Konzert in Melsungen mit über 100 anderen Kindern bereits erfolgreich dargeboten hatten.

Ein wenig Hunger bekam man bei Rhythmical „Pasta“, aufgeführt von der Klasse 3a. Mit Nudeln und Soße ausgestattet, erläuterten sie uns in ihrem Stück, dass sie Spaghetti, Makkaroni und Parmesan lieben.

Zwar waren danach die Nudeln „all out“, aber zum Glück noch nicht das Konzert. Denn ein weiteres Highlight bot Fredric Saupe (8G) als Solist am Klavier. Er eroberte sich die Herzen des Publikums mit Stücken von Czerny und Grieg.

Die jüngsten Künstler des Nachmittags, die Kinder des Jahrgangs 1, zeigten mit „Tiritomba“, wie man den Frühling herbeiruft. Mit diversen Rhythmusinstrumenten ausgestattet, sangen und begleiteten sie dieses fröhliche Lied aus Italien.

Wie man mit den bunten Boomwhaker Röhren Musik macht, demonstrierte uns die Klasse 3b. Sie war mit ihrem „Groove am Abend“ flott unterwegs und hochkonzentriert, damit auch jeder Schlag „sitzt“.

„Manchmal wär ich gerne so wie du“ wünschte sich die Klasse 4a im Anschluss in ihrem Lied. Sogar eigene Strophen hatten sie gedichtet und das Publikum sicherlich ein wenig zum Nachdenken angeregt.

Um sieben Meter große Riesen, die von vorn so heißen wie von hinten und den Aktivitäten des Sommers ging es beim zweiten Auftritt des Chors bevor die Schulband das Konzert schwungvoll und mit großem Applaus beendete!

Herzlichen Dank an alle Künstlerinnen und Künstler dieses Konzerts! Ihr wart spitze!