Christine-Brückner-Schule
Christine-Brückner-Schule

Die CBS bleibt Umweltschule

Die CBS wurde wieder mit dem Prädikat „Umweltschule – lernen und handeln für die Zukunft“ ausgezeichnet. Damit wurden die Leistungen der Schule für Aktivitäten in der Umweltbildung honoriert. Das Prädikat wird an hessische Schulen verliehen, die sich im besonderen Maß für die Umwelt einsetzen und dies mit der Durchführung von mindestens zwei Projekten im Umweltbereich dokumentieren. Nach der erfolgreichen Beantragung werden die Projekte durchgeführt. Die Dokumentation wird einer Jury vorgelegt, die entscheidet, ob die Projekte den Kriterien für den Erwerb des Prädikats entsprechen. Schülerinnen und Schüler CBS haben im vergangenen Bewertungszeitraum 2015/16 eine Windwurffläche im Gemeindewald aufgeforstet. Auf die Fläche, auf der der Sturm alle Fichten umgeworfen hatte, haben sie 350 Douglasien gepflanzt und mit Wuchshüllen vor Wild und Mäusen geschützt. Im Jahrgang 8 wurde ein  Projekttag zur Nachhaltigkeit durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler haben sich in verschiedenen Workshops über Kunststoff informiert und selbst biologisch abbaubaren Kunststoff hergestellt, die Problematik des Papierverbrauchs kennengelernt und selbst welches geschöpft. Weiter wurde über erneuerbare Energien gearbeitet und die Jugendlichen hatten die Gelegenheit, verschiedene Fahrzeuge mit Elektoantrieb auszuprobieren. Auch für den nächsten Bewertungszeitraum gibt es schon Ideen für Projekte, wie die Anlage und Gestaltung eines Themenwanderweges und den Einsatz und die Fortbildung von „Gesundheitsbotschaftern“ an der CBS.